Warum Islands Wikinger und das Brexit-Geblödel beweisen, dass die Engländer sich zu wenig Gedanken machen

793 nach Christus tauchten die Wikinger das erste Mal an der englischen Küste auf, um das Kloster Lindisfarne zu plündern. Damit hatten die Mönche nicht so richtig gerechnet. 2016 ist es wieder soweit: Die isländische Nationalmannschaft, die zumindest teilweise wie Wikinger, teilweise wie ganz normale nordschwedische Schläger auf Bewährung aussehen, bezwingen […]