Home
Archiv-Suche
  • Du durchsuchst derzeit das Archiv der 'Würzmischung / Podcast' Kategorie.
Tags
Archiv
Kategorien
Links
Blogroll die 2te
Würzmischung #94 – Der Bierbaum der Stadtgärtner
Donnerstag, 1. Mai 2014, 17:15 Uhr unter Würzburg, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: keine ]

Ralfich_Adalbero

Als Ralf am letzten Freitag gemeint hat, wir treffen uns am Samstagfrüh auf dem Adalbero-Flohmarkt, um mit den Stadtgärtnern zu podcasten, die da auch sind, habe ich erst gedacht, was er will, die sind sicher später auch noch da, zumal die Wiese sicher immer mehr Zuspruch braucht, wenn da so viele Menschen rumlaufen. Aber ich habe bei “Stadtgärtner” eben an “Stadtreiniger” gedacht und etwas verwechselt. Das städtische Gartenamt war nicht am Kirchplatz, sondern die private Initiative der Stadtgärtner Würzburg. Und mit denen haben wir die Würzmischung #94 aufgenommen, genau genommen mit Silvi (Ihr Blog heißt Garten Fräulein) und Conny, aber auch Matthias und Britta sind zu Wort gekommen, die haben aber parallel auch Setzlinge an Flohmarktbesucher verkauft. Und an mich.

Bierbaum groß

Warum das für die Stadtgärtner selbstverständlich ein Eierbaum ist, für mich ein gefeierter Bierbaum, ist da zu hören, vor allem aber reden die Mädels über das “urban gardening” von dem ich vorher noch nie was gehört hatte. Im städtischen Raum sollen Gemüse und andere essbare Sachen wachsen, und wenn es die Tomatenstauden auf dem Balkon und Paprika auf dem Fensterbrett sind.

Setzlinge

Tomaten, Stinkerli als Ungeziefervertreiber und Kürbiskerne haben wir auch mitgenommen und untereinander aufgeteilt, das hier sind meine Setzlinge, die jetzt im Frauenland hoffentlich bald Früchte tragen. Viel Spaß beim Anhören, es hat echt Spaß gemacht!


Würzmischung #92 – Prof. Norbert Richard Wolf
Sonntag, 27. Oktober 2013, 23:46 Uhr unter Uni / Schule, Würzburg, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: keine ]

Es ist vollbracht. (Joh 19,30)

Wir haben es geschafft. In der Würzmischung #92 war mein großartiger Sprachwissenschaftslehrer Prof. Dr. Norbert Richard Wolf zu Gast, dessen Vorlesungen jeden Donnerstag um 11 Uhr das Highlight der Woche war. Nicht nur für mich. Seit 2007 haben wir es immer wieder versucht, aber Referendariat und mein anschließender berufsbedingter Auslandseinsatz in Oberfranken haben es nicht einfacher gemacht, einen gemeinsamen Termin zu finden, an dem Prof. Wolf und ich gleichzeitig in Würzburg sind UND Zeit haben. Ich weiß gar nicht, wie oft wir seinen Namen in den bisherigen Würzmischungen schon genannt haben, einige seiner Schüler bzw. Doktoranden waren bereits Gäste der Würzmischung: Dr. Gunther Schunk, Dr. Karin Bayha, Dr. Pia Beckmann und Hans Wolf.

nrwolf

Gestern Abend hat es also endlich geklappt und wir haben in der Weinstube des Juliusspitals bei einem großartigen Wein einen wunderbaren Podcast aufgenommen. Ich war lange nicht mehr aufgeregt vor einer Würzmischung, aber am Freitag war es echt ein tolles Gefühl, dass das endlich geklappt hat. Prof. Wolfs Weg nach Würzburg und dann natürlich seine Dialektforschung waren zwei der Hauptthemen und ich finde es immer wieder faszinierend, dass ein Salzburger DER Experte schlechthin ist, wenn es um unseren wunderschönen mainfränkischen Dialekt geht.

Bevor ich richtig ins Schwärmen komme, verlinke ich nochmals auf die neuste Würzmischung und auf meine bisherigen begeisterten Blogbeiträge: Der zur Abschiedsvorlesung, der Ankündigung selbiger, der zur After-Show-Party und der zur Fußballvorlesung während der WM 2006.


Würzmischung #91 – Charly Heidenreich
Samstag, 26. Oktober 2013, 11:29 Uhr unter Kultur, Würzburg, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: keine ]

Letzten Samstag haben wir es endlich geschafft, mit Charly Heidenreich eine Würzmischung zu machen. Es hat dann doch bis zur #91 gedauert, ehe das geklappt hat, Charly stand nämlich schon sehr sehr lange auf unserer Gästeliste. Und so haben wir uns in Ralfs Küche getroffen und bei frischem Federweißer munter losgelegt. Ein echter Freakshow-Podcast.

charly

Nachdem Charly zu Würzburger Radiopionierszeiten keine Scheu davor hatte, als Progressive Rock Freak auch Stücke mit 20 Minuten zu spielen, hatten wir keine Scheu davor, die längste Würzmischung aufzunehmen. 2 1/4 Stunden erzählt Charly von den Anfängen der Freakshow, von den Anfängen des Radios, von seiner bewegten Würzburger Geschichte, die als DJ in Neustadt bei Coburg angefangen hat.

Wir waren am Ende selbst überrascht, dass die Würzmischung #91 so lange geworden ist. Aber ziemlich genau ein Jahr nach dem 25-Stunden-Podcast-Marathon war das auch egal.


Würzmischung #90 – Anton Sahlender
Samstag, 5. Oktober 2013, 19:02 Uhr unter Medien, Internet, Computer, Würzburg, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: 1 ]

Zum Start in die sicherlich podcastreichere Herbstsaison haben Ralf und ich uns heute Nachmittag mit Anton Sahlender im Café Journal getroffen. Obwohl er ein großer Spanienfan ist und nach dem Podcast noch viel über seine große Leidenschaft Wasserball erzählt hat, haben wir uns in der Würzmischung #90 ausschließlich seinem beruflichen Schaffen als Leseranwalt der Main-Post gewidmet, eine Tätigkeit, um die zumindest ich den Anton nicht beneide. Berufsmäßig Verständnis haben muss ich zwar auch, aber anders als der Leseranwalt habe ich es mit Kindern zu tun, was es meiner Meinung nach sehr viel einfacher macht, dieses Verständnis zu haben. Aber darum ging es nicht.

sahlender

Anton Sahlender vermittelt in seiner Funktion als Leseranwalt zwischen erbosten, enttäuschten und manchmal sicherlich auch verbissenen Lesern, die an Inhalten ihrer Zeitung etwas auszusetzen haben. Diese Ombudsleute gebe es in Deutschland noch viel zu selten, meinte er, und wünscht sich für die Zukunft, dass noch mehr Medienhäuser solche Stellen einrichten. Sahlender war übrigens der erste Leseranwalt überhaupt in Deutschland, worauf er auch wirklich ein bisschen stolz sein darf.

Wir haben uns zu Beginn extra eine ruhigere Ecke im Journal gesucht, der Wirt hat hinten die Musik etwas leiser gedreht, aber kaum, dass wir angefangen hatten, hat sich am Nachbartisch ein Seniorenkaffeekränzchen eingefunden, hörbar scheinbar etwas schwerhörig.

Ein Foto vor Ort haben wir vergessen zu machen. Frau Sahlender und meine Freundin haben uns zu sehr abgelenkt. Daher hat uns der Anton noch ein Bild von daheim zugeschickt.

Viel Spaß beim Podcast.


Würzmischung #89 – Doris, Roboter und Schwärme
Freitag, 23. August 2013, 12:10 Uhr unter Politik, Würzburg, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: keine ]

Am Mittwoch haben Ralf und ich nach einer längeren Pause endlich wieder Zeit für eine Würzmischung gehabt. Wir haben uns mit Doris Aschenbrenner am Mainkai getroffen und fast die ganze Zeit über Roboter geredet. Obwohl Doris gerade tief im Wahlkampf steckt und als SPD-Landtagskandidatin (Kitzingen) und netzpolitische Sprecherin der Bayern-SPD viel zu tun hat, ging es in unserem Podcast fast nur um ihren Beruf, weil die Informatikerin  am Zentrum für Telematik in Würzburg Roboter baut und programmiert. Wo überall Roboter eingesetzt werden oder eingesetzt werden können, war dabei echt interessant. Lustig wurde es regelmäßig, wenn Ralf und vor allem ich dem Technik-Englisch nicht mehr folgen konnten, dann musste Doris Alltagsbegriffe übersetzen.

gruppenbild_csu
Quelle: CSU Würzburg

Während unserer Würzmischung hat die CSU am Mainkai Wahlkampf gemacht und schon haben wir uns auf dem Gruppenfoto wiedergefunden (großklicken und suchen). Vorher schon hat uns Paul Lehrieder besucht, ehe wir einen CSU-Energydrink bekommen haben und später auch von Olli Jörg begrüßt wurden, der ja vor fünf Jahren Gast bei uns war.

würzmischung_doris

Was Roboterschwärme mit Fliegenschwärmen zu tun haben, die uns immer wieder heimgesucht haben, was Roboter bei Hochwasser ausrichten können oder wie man Roboter im eigenen Haushalt ausprobieren und aufrüsten kann und warum es keine Meefischli  aus dem Main gibt, all das findet sich in der Würzmischung #89 wieder. Es hat sehr großen Spaß gemacht mit Doris.


Würzmischung #87 – Ein frohes Labern
Sonntag, 31. März 2013, 22:00 Uhr unter Total bescheuert, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: keine ]

Es hat sich kein Gast gefunden, also haben Ralf und ich die Gunst der Stunde genutzt und die Würzmischung #88 (mit aktuelleren Bildern) aufgenommen, die aber nur die #87 ist, weil der Podcast von der Schlachtschüssel vor drei Wochen den widrigen Umständen zum Opfer gefallen ist. Wenigstens ein Bild konnten wir retten. Frohe Ostern!

schlachtschüssel13

Was Lutz’s sich bei seinem komischen Firmennamen gedacht hat, was die Würzburger Frischluftzufuhr mit Würzburger Bürgerentscheiden und den Schuhen des neuen Papstes zu tun hat und warum es Ralf nicht nur warm ums Herz wurde, all das haben wir in einer sehr ernsthaften Dreiviertelstunde versucht zu besprechen. Ich glaube, ich muss die thematischen Zusammenhänge dieses Podcasts demnächst mal grafisch auswerten, schließlich geht das Blogprojekt ja weiter, wir haben schließlich nur das erste Quartal 2013 abgerechnet.

Zudem sind jetzt ALLE Folgen unseres Podcast-Marathons online, Ralf hat die ersten fünf Folgen nachbearbeitet, da wir bei diesen technische Probleme hatten.


Würzmischung #86/ Neujahrsumfang
Sonntag, 27. Januar 2013, 8:50 Uhr unter Würzburg, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: 1 ]

Nach dem 24/25-Stunden-Podcast und der Backmischung 2012 haben wir uns noch einmal ein wenig Zeit für uns genommen. Schließlich haben wir uns auch zum ersten Mal im Jahr 2013 gesehen, Gast haben wir auch keine, also war es mal wieder höchste Zeit für einen Laberpodcast, die Würzmischung #86. Ein festes Thema hatten wir wie immer nicht, aber wir haben dennoch darüber sinniert, wie sich Gunther Schunk wieder in die Würzmischung schmuggeln will oder dass bei mainpost.de die Kommentare jetzt moderiert werden. Wir haben festgestellt, dass wir zu wenig bloggen, haben über die Sinnhaftigkeit des Bürgerentscheids über den Platz’schen Garten geredet und darüber, dass Würzburg nun eine große Halle bekommt. Ich habe hochgerechnet, dass ich 15 Gänse gegessen haben werden, wenn ich 60 bin und Ralf ist sich sicher, dass eine Schlachtschüssel im Monat zu verringertem Fleischkonsum weltweit führt. Wir erklären, was Ingress ist und wie Ralf an ein Fahrrad kommen könnte. Es geht um die Domführer-App und eine Audiosprachführer für Würzburg mit uns als Sprecher. Und der Zwei-Beiträge-pro-Woche-ins-Blog-Pakt wurde geschlossen. Ein Bild von der Alten Mainbrücke, was meinst du dazu? Und natürlich musste ich auf den letzten Metern noch auf das Thema Fasching kommen. Die Session ist kurz, also ein dreifach donnerndes “Würzburch” – HELAU, “Würzmischung” – HELAU, — “Unterfranken” – HELAU.

würzmischung86


Würzmischung #85 / Backmischung 2013
Montag, 24. Dezember 2012, 10:31 Uhr unter Total bescheuert, Würzburg, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: keine ]

Nach dem Würzmischungs-Marathon vom Oktober haben wir eine kleine Pause gemacht, die aber nur der Tatsache geschuldet war, dass ich kaum in Würzburg war. Wie jedes Jahr zu Weihnachten backen Ralf und ich, nach dem Lebkuchen-Mehrteiler vom letzten Jahr haben wir heuer auf den letzten Drücker Kokosmakronen gebacken (Link zur Würzmischung #85 mit ganz vielen Bildern vom Backen) und dabei völlig neue Wege bestritten.

Backmischung 2013

Für unsere ganz spezielle Variation von Kokosmakronen mit herzhaftem Gschmäckli braucht man folgende Zutaten:

  • 3 Eier
  • 200 Gramm Kokosflocken
  • 180 Gramm Zucker
  • etwa 50 Oblaten
  • einen halben Teelöffel mittelscharfen Senf
  • einen halben Teelöffel scharfen Meerrettich
  • einen halben Teelöffel Tomatenmark
  • einen Schuss Salmiakki (finnischer Lakritzlikör)
  • einen Schuss Calvados
  • eine ordentliche Prise Himalaya-Salz
  • eine Prise frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zunächst wartet die schwierigste Übung, das Trennen von Eigelb und Eiweiß. Dabei darf nämlich nix vom Eigelb ins Eiweiß neitropfen, die Schalenstückli wollen dann auch noch aus dem Eiweißglibber befreit werden. Dann muss man mit einem Quirl das Eiweiß steifschlagen und dabei auch den Zucker mitverrühren. Die Kokosflocken werden anschließend untergerührt, dann kann man schon anfangen, die Masse einfach so auf die Oblaten zu verteilen.

Je eine Portion wird dann mit Senf, Meerrettich, Tomatenmark, Salmiakki, Calvados und Salz und Pfeffer vermischt und auf je eine Oblate verstrichen. Alle Plätzchen werden bei 150 Grad im Backofen leicht hellbraun gebacken. Und alle werden gegessen. Alle!

In diesem Sinne wünschen wir euch allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest. :D


Würzmischung/24 – Verlängertes Wochenende
Mittwoch, 24. Oktober 2012, 14:56 Uhr unter Total bescheuert, Würzburg, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: 2 ]

“Warum zum Teufel habe ich mich nur auf das Ganze eingelassen?”, krächzte Johnny. Zu spät… Johnny wird beim Schwarzfahren erwischt (als EAV-Zitat mache ich das mal kenntlich), wie ihm klebt wahrscheinlich meine Zunge irgendwann wie ein alter Socken an meinem Gaumen (ebenfalls ein EAV-Zitat aus dem gleichen “Lied”), aber nur deshalb, weil wir 24 Stunden durchreden und uns dann auch noch eine zusätzliche Stunde geschenkt wird. Also werden es eben 25 Stunden. Hazamel hat es uns in der #57 der Würzmischung eingebrockt, wir kamen irgendwie auf Andy Warhol und darauf, 24 Stunden lang zu podcasten. Eine dumme Idee war geboren, eigentlich wollten wir diese schon im August umsetzen, aber weil ich zu lange und ständig im Urlaub war und auch andere in dieser Zeit gerne mal nicht in Würzburg sind, haben wir das Vorhaben auf das kommende Wochenende verschoben, um erst anschließend festzustellen, dass da auch auf die Winterzeit umgestellt wird.

Der derzeitige Zeitplan kann hier eingesehen werden, wir werden ab Samstagfrüh im Coworking Space (Bürogebäude der Frankenhalle) in der Veitshöchheimer Straße sitzen, unsere Gäste empfangen, ausfragen und vollquatschen, wir werden uns über kleine Mitbringsel freuen und ebenso über Besucher, die uns analog und ohne 2.0-Nerd-Zeug zuhören und zuschauen wollen, wer darauf keine Lust hat, weil es zu kalt, zu windig, zu nass, zu irgendwas ist, kann uns auch live und in Farbe im Internet zuschauen, weil wir unser Wahnsinnsprojekt auch mittels Google-Hangout übertragen. Was das wiederum ist, habe ich in der letzten Ausgabe der Würzmischung gelernt. Multimedial wird das Ganze sicherlich begleitet, auf Facebook und Twitter und sonstwo, wo Leute sich vernetzen und austauschen. Vielleicht scannt auch jemand ein Polaroid von uns beiden ein und verschickt es als Email oder kopiert es, und heftet es rund um den Zauberberg an alle Straßenlaternen, ehe diese ausgehen, wenn wir alles überstanden haben.

Ich freue mich auf einen verrückten 24h+1-Podcast-Marathon mit Ralf und allen Gästen, die zugesagt haben, um uns mit unserem völlig bescheuerten Vorhaben zu unterstützen.


Würzmischung #60 – Diamantener Hangout
Montag, 8. Oktober 2012, 8:37 Uhr unter Total bescheuert, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: keine ]

Was es nicht alles gibt. Ein Google-Hangout, der es möglich macht, dass wir nicht nur am Küchentisch bei Ralf lümmeln, Kaffee trinken und munter draufloslabern, was uns gerade einfällt, nein, man kann uns auch noch live verfolgen und maßregeln, wenn ich zu viel rumzapple, weil ich zu viel Kaffee getrunken habe, oder weil das Licht uns nicht angemessen aussehen lässt. Ich kannte das bisher nicht, als Probelauf für unsere bald steigende 24h-Würzmischung hat sich das aber angeboten.

Herausgekommen ist nach längerer Zeit wieder einmal ein Laber-Podcast, weil wir keinen Gast bekommen haben und es zudem längst überfällig war, dass wir wieder mal alles rausplappern können. Zudem mussten wir unseren diamantenen (also den 60.) Podcast auch gebührend zu zweit feiern.

Wer es ganz anhört, es gibt dieses Mal sogar etwas zu gewinnen, und zwar eine 15€-Karte für iTunes. Hier geht es zum Download.


Würzmischung/24 – Gedankenstürmerei
Freitag, 27. Juli 2012, 13:38 Uhr unter Intern / Blogosphäre, Total bescheuert, Würzburg, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: 2 ]

Große Ideen brauchen auch ein bisschen Arbeit, um sie zu verwirklichen. Selbst bei der Würzmischung. Beim der Würzmischung #57 mit Hazamel ist die Idee entstanden, mal einen 24-Stunden-Podcast zu machen. Und genau den planen wir so langsam. Und weil ich das nicht alles noch einmal schreiben will, setze ich den Text, den Ralf bereits im Würzblog geschrieben hat, einfach in leicht veränderter Weise auch hier rein.

Die Grundidee

  • Wir wollen 24 Stunden lang podcasten.
  • Dazu wollen wir 24 Gäste einladen.
  • Jeder Gast ist eine Stunde lang bei uns.
  • Man kann sich die 24 Einzelfolgen anhören. Wir kommen also innerhalb eines Tages auf das Pensum von über zwei Jahren.

Soweit also ein einfaches Prinzip. Der Teufel steckt in:

Details & Zusatzwünsche

  • Der Podcastmarathon soll an einem öffentlichen Ort stattfinden, in einer Kneipe etc.
  • Ein Livestream (Audio, Video optional) wäre toll.

Alles keine Unmöglichkeiten, aber aufwändiger zu planen.

Der Termin

Wir wollen den Podcast im Zeitraum Ende August bis 9. September 2012 machen (Ich muss nämlich dann wieder in die Schule). Den genauen Termin legen wir fest, wenn wir wissen, wann die meisten Gäste Zeit haben. Beginnen werden wir an dem Tag selbst dann wohl so um 7 Uhr mit einem Frühstück und enden am nächsten Tag auch um diese Uhrzeit mit einem Frühstück — um dann direkt ins Bett zu fallen!

Die Gäste

Der ganze Dauerpodcast steht und fällt mit den Gästen, wer will schon nur Ralf und mir allein über einen ganzen Tag lang zuhören.

Noch haben wir keinen einzigen Gast gefragt, haben aber natürlich eine noch kleine, absolut unvollständige Wunschliste

Thomas Lurz mit seiner dann hoffentlich gewonnenen Goldmedaille, Charly Heidenreich, Matthias Braun, der Mann vom Fischimbiss, Jojo Schulz, Muchtar al Ghusain, Steffen Deeg, Ralf Duggen, Folker Quack, Whole lotta Pete, Erich Felgenhauer, Rainer Adam, Gunther “der Markus” Schunk (der schon immer mal nachts auch Radio moderieren wollte), Kai Fraas und Willi Dürrnagel

Fragen an das Publikum

So sieht es also bisher aus. Und es bleiben ein Menge Fragen für uns, von denen die wichtigesten wären

  • Wer hat Lust, Gast bei diesem Podcastmarathon zu sein? Oder kennt ihr jemanden, den man mal fragen sollte?
  • Wie könnte man diese Livestreaming-Geschichte technisch lösen?
  • An welchem Ort könnte man den Podcast machen? Sollte relativ zentral liegen und vielleicht sogar ein paar Zuschauern Platz bieten.


Würzmischung #59 / Moggadodde und Salami
Montag, 28. Mai 2012, 19:13 Uhr unter Intern / Blogosphäre, Medien, Internet, Computer, Würzburg, Würzmischung / Podcast.
Von: Alex
[ Kommentare: keine ]

Schon vor über einer Woche war am Samstagmittag Bloggerin Heidi (moggadodde.de) bei uns in der Würzmischung zu Gast, erst heute komme ich endlich mal dazu, diesen wirklich schönen Podcast, die Würzmischung #59, auch hier im Blog entsprechend zu würdigen und zu verlinken. Wahrscheinlich war es auch meine siegessichere Pose im Bayerntrikot, dass ich das Bild erst heute wieder anschauen kann.

Worüber wir alles geredet haben? Über alles Mögliche, über Heidi, ihre Familie und ihre Passion zu bloggen, die so weit geführt hat, dass sie ihren Blog dieses Jahr als gedrucktes Buch zum Geburtstag geschenkt bekommen hat. Ein tolles Geschenk. Und ein toller Blog, den ich jedem nur empfehlen kann.

Zum Download.


« Vorherige Einträge 


Seiten
Blogroll
Top-Seiten
Letzte Kommentare
Gästebuch

    Melli
    Da lass ich mal liebe Grüße da, Herr Kollege! Guten Rutsch! ...
    DayLight
    Hier hab ich grad Boot bestellt für ne Kanutour: http://www.willis-bootsve...
    Leila
    Ich giere nach dem letzten Dittsche! :D Bitte schreiben, danke. ...
    gravatar Alex
    Kann Ihnen leider nicht weiterhelfen. Ich freue mich aber, dass Ihnen meine...
    Ehrhardt, Kati
    Ich bin auf die Seite gestoßen, weil ich meinem Sohn Blockflöte spielen bei...

    Zum "alten" Gästebuch
Infos
wuerzburcher.de

Wirb ebenfalls für deine Seite
Blog Top Liste - by TopBlogs.de kostenloser Counter
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de blogoscoop
Meta