Ich melde mich zurück

In mehrfacher Hinsicht bin ich wieder da. In Würzburg, beim Bloggen, beim Apostrophen-Lästern. Nach Monaten eifrigen Sammelns habe ich meine Apostrophen-Katastrophen-Sammlung wieder aktualisiert. An diesem Schild in Selb bin ich mehrmals in der Woche beim Einkaufen vorbei, ohne tatsächlich ein Foto gemacht zu haben. Zum Abschied, wirklich am letzten Tag, musste […]

Königstraum und Massenware

Heute, nach über einem Jahr, habe ich endlich mal die Pflichtübung eines jeden Grundschülers aus der Gegend rund um Selb abgestattet. Ich war im Selber Porzellanikon, das sich in einer ehemaligen Porzellanfabrik der Rosenthal AG befindet. Nachdem mich die Werbung für die Sonderausstellung Königstraum und Massenware bis nach Würzburg verfolgt […]

Bei herrlichem Wetter durchs Fichtelgebirge

Heute Nachmittag bin ich auf meinem MTB mal eine größere Runde durch das Fichtelgebirge gefahren. Zunächst bin ich durch den Selber Forst Richtung Thierstein gefahren und habe mir die Burgruine, die ich sonst nur von der A93 kenne, mal aus etwas näherer Entfernung angeschaut, ehe ich mich zum Kornberg orientiert […]

Der Brandner Kasper und das ewig Leben

Gestern war ich mit meiner achten Klasse bei den Freilicht-Festspielen auf der Luisenburg in Wunsiedel, wo wir uns das Schauspiel Der Brandner Kasper und das ewig Leben angeschaut haben, das in diesem Jahr wegen des großen Erfolges im letzten Jahr wiederaufgeführt wurde. Toll, wirklich toll. Die Aufführung hat mir sehr gut […]

Mein Pilz für Lappland

Am Pilzprojekt meiner Kunstkollegin habe ich mich gerne beteiligt und seit Anfang Juni steht dieser Pilz in den Wäldern Lapplands und wird hoffentlich so schnell nicht verrotten. Ich habe mir wirklich große Mühe gegeben und nach einer gefühlten Ewigkeit wieder mit Kleister und Zeitung einen herrlichen Babb produziert, mit dem […]

Das Tor zum Ende der Welt?

In Würzburg bin ich bei Sonnenschein losgefahren, auch wenn der Himmel größtenteils doch bedeckt war, bis Kulmbach ist das auch so geblieben, aber die zahlreichen Regenbögen, die wirklich sehr schön waren, haben Böses erahnen lassen. Direkt durch das Farbenspektrum eines Regenbogens bin ich auch noch nie gefahren, wirklich schön, den […]

Ab in die Berge

Ich verabschiede mich mal in die Berge. Heute geht es mit den Sechstklässlern zum Skilager nach Saalbach, ich hoffe, dass wir trotz der warmen Temperaturen noch ordentlich Ski fahren können. Wäre doch schade, wenn uns die weiße Pracht unter den Brettern wegschmilzt. Sonne und Skifahren wie hier in Ischgl, das […]

Fränkisch direkt

Warum man sich außerhalb Frankens verkünstelt, um einfache Sachverhalte auszudrücken, wissen die dort wahrscheinlich auch nicht, weil sie es nicht besser gelernt haben. Das Wort „Dreckbrühe“ hat uns jedenfalls letzte Woche am Ochsenkopf sehr gefreut. „herabtropfen“ ist dann fast zu hochdeutsch, da hätte ich dann konsequenterweise schon „runtertropfen“ erwartet. Aber […]

Klare Rollenverteilung

Die Hausordnung-Kontrolle hat wieder zugeschlagen. Ich habe den Fußabstreifer beim Wischen des Treppenhauses auf dem Fenstersims zwischengelagert, prompt klingelt es gerade und ich bekomme – sehr nett – mitgeteilt, dass sie sich wiederum letzte Woche gewundert hat, wie der ganze Dreck aufs Fensterbrett kommt. Sie wollte es mir eigentlich sagen, […]

Selber Wölfe gegen G Bayreuth

War das eine beeindruckende Veranstaltung. Die Eissporthalle in Selb war voll bis auf den letzten Platz, das Derby zwischen Selb und Bayreuth konnte sich hier niemand entgehen lassen. Ich auch nicht, wenn hier schon mal richtig was los ist. Das erste Drittel hat richtig gut angefangen, die Selber Wölfe waren […]

Ein schöner Skitag am Ochsenkopf

Die Sonne hat gekämpft, immer wieder, aber gegen die dicken Wolken hatte sie am Ende doch keine Chance, auch wenn wir für ein paar Momente schon gedacht haben, dass der blaue Himmel durchkommt und nicht nur hinter den Wolken durchschimmert. Ganz oben am Ochsenkopf ist dann auch dieses Bild entstanden, […]