A3-LKW-Statistik

Alex

12. März 2008

16 thoughts on “A3-LKW-Statistik

  1. Manchmal frage ich mich, ob manche Transporte wirklich nötig sind. Brauchen wir hier unbedingt Warsteiner Bier in Unterfranken? Es gibt doch so viel bessere Biere hier. (Nur ein Beispiel!)
    Ich habe hier einen wunderbaren Blick aus meinem Büro auf die Brücke der A3 Nähe Ausfahrt Eibelstadt. Was hier „rumgestanden“ wird, ein LKW nach dem Anderen.

  2. Du hast meinen Persönlichen Liebling vergessen:
    Ricö! Das klingt wie schon mit normalem O nach Ossi, mit dem Umlaut wirds richtig lächerlich 😀 Wie man sowas noch groß auf einen LKW schreiben kann, ist mir ein Rätsel, aber es prägt sich ein.

  3. Ricö hat mittlerweile Insolvenzantrag gestellt, die Kunden holen teilweise ihre Ware von in ganz Europa verstreut stehenden LKW wieder ab, weil auch die Tankkarten der Fahrer nichts mehr wert sind.
    Soviel zum Thema Billiganbieter.
    Die Fahrer sind mal wieder die ärmsten an der Sache: Erst Niedriglohn (Hauptsitz Ricö war Polen?), dann auf der Straße…
    D.h. wenn man die noch sieht dann eher stehend oder als Leasing-Rückläufer…

  4. Der Hauptsitz der Sped. RiC̦ ist weder in Ostdeutschland oder Polen Рsondern in Osterode am Harz (das liegt in Niedersachsen).

    >>> Brauchen wir hier unbedingt Warsteiner Bier in Unterfranken?

    Der Endverbraucher ist doch selber daran Schuld: immer mehr und immer billiger.

    Wehe er hat zum Frühstück keine aktuelle Zeitung und frische Brötchen…

  5. Gestern:
    Gartner AG – Willi Betz 10:3

    Heute:
    Gartner AG – DHL 7:2 (2:1)
    Dachser – UPS 5:1 (2:1)

    Ich sollte bald mal einen Spielplan entwerfen!

Comments are closed.