Endspiel in München

Alex

23. Mai 2009

12 thoughts on “Endspiel in München

    1. Ey bidde, ich habe am Mittwoch den Bremern die Daumen gedrückt, ich tue es heute, da liegt es ja wohl auf der Hand, für wen du als Fischkopf heute bist. 😉

  1. Wolfsburg ist verdient Deutscher Meister, aber Bremen und Leverkusen sollten sich für ihr Auftreten heute schämen, Bremen hat ja letzte Woche schon gezeigt, was Unsportlichkeit ist.

    Am besten, der DFB sagt das Pokalfinale ab, solche Luschen haben keinen Pokal verdient.

    1. schon mal überlegt dass es für Werder das 54. (in Worten vierundfünfzig) Pflichtspiel diese Saison war?

      Wobei ich von dem Spiel auch nicht begeistert war…

      Und sch****, dass die Hamburger durch ein klares Abseitstor international spielen dürfen…

      Mnachmal bin ich echt gegen Tatsachenentscheidungen

      1. Zählt nicht, andere Mannschaften haben auch nicht weniger Spiele gemacht. Werder hat letzte Woche und gestern viele Sympathien verspielt. Weniger aber gestern, weil die Meisterschaft eh so gut wie gelaufen war, aber ein Gschmäckle hat es auf jeden Fall. Für den Abstiegskampf war das Spiel gegen Karlsruhe eines Pokalfinalisten unwürdig. Gleiches gilt für Leverkusen.

        Wäre es noch um internationale Plätze gegangen, wären beide Teams anders aufgetreten.

      2. Na dann mal bitte aufzählen wer gleich viele oder mehr Spiele hat…
        Werder 54 Spiele (+ 1 Spiel Pokalfinale)
        HSV 53 Spiele

      3. Ich finde generell diese scheinheilige Gejammer mit den vielen Spielen affig. Für Leverkusen und Bremen geht es nur noch im Finale um die Wurst, ansonsten haben sie es locker auslaufen lassen und damit anderen gehörig in die Suppe gespuckt. Andere Teams haben eine Menge Spiele gemacht und jede Menge Nationalspieler, die im letzten Sommer die EM gespielt haben, und während des Jahres auch ständig für ihr Land im Einsatz waren. Also so dramatisch würde ich das nicht sehen, weil ich mir sicher bin, Bremen wäre gestern anders aufgetreten, hätten sie sich noch für Europa qualifizieren können.

      4. bin ja auch kein großer Verfechter dieses Arguments… man muss sich nur mal andere Sportarten und deren Spieltagsrythmus anschauen…

        Und Nationalspieler hat Bremen auch nicht wenige… in Länderspielpausen ist meist mehr als der halbe Kader unterwegs… und hat Werder nicht die größten Ausgleichszahlungen von der UEFA für die Abstellung von Spielern zu EM bekommen (in der BL)…

        und sicherlich ist es auch richtig, dass man nicht mehr volles Risiko geht wenn man ein bzw. 2 Finale vor der Brust hat…
        und leider ist auch ein Sebastian Prödl (noch) nicht in der Lage einen Per Mertesacker 1:1 zu ersetzen. Das hat man gegen Donezk und Wolfsburg mehr als deutlich gesehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *