Halbzeit beim Volksbegehren Nichtraucherschutz

Alex

26. November 2009

8 thoughts on “Halbzeit beim Volksbegehren Nichtraucherschutz

  1. Ich hoffe, das klappt! Es wird auf jeden Fall sehr eng. Es kommt auf jede Stimme an!!!

    Der Södi hat heute allen Ernstes gesagt, dass die bayerische Regierung gegen das VB ist, da die bestehende Regelung gut eingespielt sei und es keinen Grund gebe, etwas zu ändern. Das hat der wirklich gesagt!! Das NRS-Gesetz wurde einfach wieder abgeschafft, ein paar Kneipen halten sich an freiwillige Nichtraucherzeiten (die Einhaltung wird ja nicht kontrolliert) und alle sind glücklich. Sind wir NICHT, Herr Söder!

    Wieder mal eine krasse Fehleinschätzung unseres Zentralkomittees. Aber siegen macht ja bekanntlich dumm – und die CSU hat sehr lange gesiegt. (Wieso ist dann eigentlich die SPD so dumm?) Wo sind die Alternativen?? Ich kann doch nicht die ödp wählen! Oder die Piraten!

  2. 14% – 1,3 Millionen Eintragende!!! Wenn das mal kein Schlag ins Gesicht für die CSU ist. Bin mal gespannt, ob sie es wirklich auf einen Volksentscheid ankommen lassen. Wann wird die CSU es endlich kapieren: Man kann ein Volk nicht auf Dauer gegen seinen Willen regieren!

    Liebe Wirte: Ihr könnt wieder mit meinem Geld rechnen!

  3. WEG mit Söder!!! Man stelle sich vor, ein Fußballer ist nicht nur so korrupt, ständig absichtlich am Tor vorbei zu schießen und Gegentore zu verursachen – nein, er zieht sich auch noch das Trikot der gegnerischen Mannschaft an. Das ist wenigstens konsequent. Jetzt sollte er auch noch sein Honorar der Tabaklobby offen legen.

  4. Das ist eingentlich kein Schlag ins Gesicht. Ca. 70% der Deutschen sind Nichtraucher. Zur Abstimmung gehen nur ca. 14%. Schlussfolgerung: Nichtraucher sind faul und dämlich 😉

    Aber im Ernst. Wenn sich so wenige dafür interessieren, denke ich nicht, dass es bei der eigentlichen Abstimmung später dann eine Mehrheit gibt.

  5. Es ist sogar noch schlimmer: es haben sich auch Raucher eingetragen. Wahrscheinlich hast du Recht und der Volksentscheid wird ein Desaster.

  6. GESUNDHEITsminister!! Das muss man sich mal vorstellen! Der stellt sich vor den Landtag, um Stellung zu einem Volksbegehren zu nehmen, mit dem er sich keine Minute beschäftigt hat! Wie realitätsfern, arrogant und abgehoben kann man eigentlich sein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.